18
Nov
08

AZK-Konferenzen – Das Recht auf Mündigkeit

Es ist Zeit, der gebildeten Menschheit Gelegenheit zu mündigen Entscheidungen zu geben. Doch für eigenständige Entscheidungen braucht es neben der so genannten „öffentlichen und breiten Meinung“ (Mainstream) unverzichtbar auch Plattformen für unzensierte und lückenlose Gegendarstellungen. In Konferenzen, in Anti-Zensur-Journalen, -Büchern oder -Sendungen treten daher bedeutungsvolle bislang zensierte, teils oder ganz unterdrückte Personen im Schulterschluss auf. Eine der Gegendarstellungen beraubte Gesellschaft muss allerorts wissen, wo Anlaufstellen und Adressen für unzensierte, ergänzende oder widerlegende Beweisführungen zu finden sind. In Multi-Themen-Konferenzen, Sendungen, Zeitschriften etc. wird es der Bevölkerung wieder möglich gemacht, kompetente Gegenstimmen zu vorherrschenden Meinungen auf wirtschaftlicher, politischer, medizinischer, wissenschaftlicher, philosophischer und religiöser Ebene zu finden. Die Themen beschränken sich dabei auf existentiell wichtige Gebiete, die die menschliche Gesellschaft als gesamte betreffen. AZK ist eine internationale, überkonfessionelle, überparteiliche freie Informations-Bewegung. Es wird kein Anspruch auf Unfehlbarkeit erhoben. Für vermittelte Inhalte trägt nicht die AZK, sondern jeweils allein der Referent oder die Referentin die Verantwortung. Die AZK ist keinem Bekenntnis ausser dem freien Informationsrecht verpflichtet.

 

 

Kompetente und qualifizierte Referate

Die Anti-Zensur-Koalition ist keine „Verschwörungstheoretiker-Koalition“. Was hier nur mit Übertiteln angedeutet wurde, wird von fachkundigen Referenten, kompetenten Publizisten, Journalisten und Schriftstellern etc. beweisgewaltig dokumentiert. Kurzzusammenfassung Ziel der Anti-Zensur-Koalition ist nicht die Bildung einer Partei, Volksverschwörung oder dergleichen, sondern lediglich die Schaffung einer Plattform, die die Möglichkeit einer vom Mainstream unabhängigen, freien, unzensierten Meinungsbildung garantiert. Wenn auch Ihnen das Recht auf mündige Entscheidung aufgrund unzensierter Berichterstattung am Herzen liegt, dann helfen Sie mit, an diesem freien und unabhängigen Informationsnetz zu arbeiten. Jeder Mensch hat auch ein Recht auf jene Informationen, die den allgemeinen offiziellen Versionen widersprechen. AZK-Konferenzen sind unkommerziell und darum für alle Besucher unentgeltlich. Es werden keine Kollekten- oder Spendenaufrufe gemacht und auch keine Zahlscheine verteilt. Alle Referenten dienen ehrenamtlich, tragen ihre Kosten selber, dürfen aber ihre mit der Tagungs-Leitung zuvor vereinbarte Literatur, DVD’s etc. während der Konferenzen zum Verkauf anbieten.

– Die Völker haben ein Recht auf Stimmen und Gegenstimmen. –

Quelle: Anti-Zensur-Koalition

Advertisements

4 Responses to “AZK-Konferenzen – Das Recht auf Mündigkeit”


  1. 1 quotesdaily
    19. November 2008 um 19:38

    Das war eine sehr sehr wichtige Konferenz. Alleine das Referat über Chemtrails von ehemaligem Greenpeace Mitarbeiter „Werner Altnickel“ ( eine sehr bekannte Persönlichkeit in der Greenpeace Szene) ist Gold wert. Nicht nur weil er darüber referiert, sondern weil er auch erklärt das Greenpeace schon kontrolliert wird. Mit bitte dieses Referat über sich ergehen zu lassen und vielleicht um eine Verlinkung von http://anti-zensur.info/altnickel.html,
    mit liebem gruss

    quotesdaily

  2. 19. November 2008 um 20:19

    Danke, quotesdaily, Deinen Hinweis sollten alle Interessierten berücksichtigen!

    Deshalb ist dieser Vortrag von Altnickel auch schon seit ein paar Tagen auf unserer Seite „Dokumentationen“ zu finden… 🙂 😉 🙂

    Hier findet sich allerdings ein google-video-Stream, der sich etwas von Deinem Link unterscheidet.

    Altnickel ist wirklich ein phantastischer Kauz, den man nicht unterschätzen sollte! 😉
    Er vollzieht einen Rundumschlag und bietet einen Querschnitt durch die gesamte Problematik.
    Besonders manche Nebensätze oder kurze Bemerkungen haben es in sich…. also gut zuhören!
    🙂

  3. 3 reflexion
    8. Februar 2010 um 16:18

    Kritische Hintergründe über W. Altnickel, der auch auf gefälschte Fotos und Zitate zurückgreift, gibt es hier:
    ***

  4. 4 killignorance
    8. Februar 2010 um 23:03

    Hallo reflexion. Amüsante Webseite, die leider außer Denunziation nichts zu bieten hat. Mit so einem Kram möchte Mut zur Wahrheit nichts zu tun haben. Für sachliche Aufklärung sind wir aber immer offen. Dabei kommt es darauf an, dass die Fakten und Argumente von Herrn Altnickel aufgegriffen werden. Die reine Behauptung, er sei ein Verschwörungstheoretiker (was im übrigen ein lange überholter Begriff ist) reicht da nicht aus, und die Unterstellung antisemitischer Motivationen disqualifiziert die Webseite dann komplett.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Paperblog

November 2008
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Blog Stats

  • 486,061 hits

%d Bloggern gefällt das: