04
Sep
09

Schweinegrippe – Die Ruhe vor dem Sturm?

Arzt mit SpritzeNachdem bei uns in Deutschland das Thema Zwangsimpfung bzw. Massenimpfung gegen die Schweinegrippe vom Bundestagswahlkampf etwas in den Hintergrund gedrängt wurde, geht es in den USA schon mächtig zur Sache. Allein schon die Tatsache, dass die amerikanische Gesundheitsministerin Kathleen Sebelius einen Erlass unterzeichnet hat, der Herstellern von Impfstoffen gegen die Schweinegrippe vollständige rechtliche Immunität bei allen Strafverfahren garantiert, die im Zusammenhang mit den neuen Schweinegrippe-Impfstoffen angestrengt werden können, sollte bei jedem von uns die Alarmglocken schrillen lassen! Wer an Nebenwirkungen der Impfung erkrankt oder sogar stirbt, hat einfach Pech gehabt. Betroffene oder Angehörige haben somit keinerlei Chance auf Schadensersatz. Solche Vorsichtsmaßnahmen trifft doch nur jemand der ganz genau weiß, was da auf ihn zukommen kann oder?  In diesem Zusammenhang sind die Hinweise, dass die Hysterie um die Schweinegrippe künstlich erzeugt wird, damit sich möglichst viele Menschen freiwillig impfen lassen, nicht mehr von der Hand zu weisen. Man muss sich die Frage stellen, was ist der tatsächliche Grund dafür, warum auf Biegen und Brechen die komplette Weltbevölkerung gegen einen Virus geimpft werden soll, der von immer mehr Ärzten und Wissenschatflern als harmlos eingestuft wird?

Jane Burgermeister und ihre Strafanzeige gegen die WHO

In unseren Massenmedien erfahren wir nichts davon, dass die Journalistin Jane Burgermeister unglaubliche Verstrickungen zwischen Politik und Pharmakonzernen aufgedeckt hat, die u.a. zu einer Strafanzeige gegen die Weltgesundheitsorganisation WHO und die Impfstoffhersteller Baxter, Novartis und andere wegen Bioterrorismus geführt haben. Es ist kaum vorstellbar, aber es geht um den Vorwurf, dass ein künstlich hergestellter Virus absichtlich freigesetzt wurde.  Wer sich etwas näher mit diesem Fall beschäftigt könnte auf die Idee kommen, dass es sich wie bei den Anschlägen auf das World-Trade-Center am 11.09.2001 in New York auch hier um eine Attacke unter falscher Flagge handeln könnte. Die Ähnlichkeiten im Ablauf sind sehr auffällig und ich stelle einfach mal den folgenden Vergleich an:

Eine künstlich erzeugte, für die Menschen als solche aber nicht erkennbare Bedrohung wird geschaffen (die Anschläge/eine Pandemie), einem imaginären Feind in die Schuhe geschoben (Bin Laden/dem Schweinegrippe-Virus), für dessen Bekämpfung und angeblich zum Schutz der Bevölkerung persönliche Opfer eingefordert werden (Einschränkung der Bürgerrechte/Zwangsimpfung) und die in Wirklichkeit aber nur dazu dienen, dass sich die Menschen widerstandslos durch die Vorspiegelung falscher Tatsachen immer mehr kontrollieren und überwachen lassen. Dies geschieht langsam aber kontinuierlich schon seit vielen Jahrzehnten und wird von den meisten Menschen überhaupt nicht wahrgenommen bzw. von vielen als für unseren Schutz zwingend notwendige Maßnahmen sogar noch verteidigt. Das Lamm führt sich selbst zur Schlachtbank und merkt es erst, wenn es zu spät ist!

Es gibt mahnende Stimmen die davor warnen, dass es sich bei den geplanten Massen- oder Zwangsimpfungen um das letzte und wichtigste Kapitel einer von langer Hand geplanten Aktion zur totalen Überwachung handelt, die auch Möglichkeiten der massiven Bevölkerungsreduzierung beinhalten könnte (in elitären Kreisen spricht man ganz offen darüber die Weltbevölkerung um 2/3 zu reduzieren und inzwischen werden solche Gedanken immer häufiger auch öffentlich geäußert). Eine vorgetäuschte Pandemie bietet doch das ideale Umfeld zur Durchsetzung solcher Maßnahmen und niemand wird es auffallen, dass die tatsächlichen Krankheitserreger erst mit der angeblichen Impfung in unsere Körper gelangen. Wenn es dann plötzlich ein Massensterben wie bei der „Spanischen Grippe“ in den Jahren 1918  – 1920 gibt, wird man es einfach auf einen mutierten Virus, auf einen unwirksamen (weil tatsächlich für einen anderen Zweck entwickelten) Impfstoff oder auf etwas anderes schieben (ist das vielleicht der Grund dafür, warum die Impfstoffhersteller einen Freibrief erhalten haben und nicht dafür haften müssen?). Nur dann ist es schon zu spät!

Die Journalistin Jane Burgermeister sucht Übersetzer/innen für ihre Website

Jane Burgermeister hat innerhalb kürzester Zeit unglaublich viele Informationen zum Thema „Schweinegrippe“ auf ihrer Website veröffentlicht und setzt sich mit viel Mut und Engagement dafür ein, diesen Wahnsinn zu stoppen. Leider ist ihre Website momentan nur in englischer Sprache verfügbar und sie sucht dringend Übersetzer/innen in andere Sprachen was für die weltweite Informationsverbreitung enorm wichtig ist. Die Zeit wird langsam knapp und jeder Tag zählt!

Wenn Sie also selbst etwas für die Aufklärung Ihrer Mitmenschen tun möchten und englische Texte übersetzen können oder wenn Sie sich auf der Website von Jane Burgermeister informieren möchten, dann folgen Sie bitte dem folgenden Link:

www.theflucase.com

Bitte informieren Sie sich im Internet und sensibilisieren Sie bitte auch die Menschen in Ihrem Umfeld für dieses wichtige Thema z. B. auf den deutschen Seiten:

www.impfkritik.de

www.schweinegrippe.blog.de

www.klein-klein-aktion.de

www.anti-zensur.info

Advertisements

0 Responses to “Schweinegrippe – Die Ruhe vor dem Sturm?”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Paperblog

September 2009
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Blog Stats

  • 493,950 hits

%d Bloggern gefällt das: