15
Sep
09

Staatsüberwachung statt Überwachungsstaat

Lösungsvorschlag für unsere gegenwärtigen, sowie zukünftigen Probleme:

Wir brauchen bessere Eliten in Politik, Medien und Wirtschaft, die nicht den Großteil ihrer Zeit und Energie darauf verwenden müssen, ihre Leichen im Keller zu halten. Wer sich dazu berufen fühlt seinem Volk, seinen Lesern, oder seinen Angestellten zu Dienen, benötigt nebst Fachwissen auch ein Gewissen.

Angeregt durch die Dokumentation „Das Ende der Intimität“, das Buch „Machtwahn“ von Albrecht Müller und weil laut www.abgeordnetenwatch.de Transparenz Vertrauen schafft, bin ich der Meinung, dass Amtsträger in Politik, Medien und Wirtschaft mehr Pflichten auferlegt bekommen sollten.

Wie Heute bereits üblich, stehen diese Personen des öffentlichen Lebens im Mittelpunkt allgemeiner Berichterstattung, aber das ist nicht genug. Es müsste z. B. jedes nicht intime Ereignis in der Legislaturperiode eines Politikers, zum Wohle der Demokratie, öffentlich zugänglich sein. Durch das Internet, On-Demand TV und Zeitungsarchive sollte chronologisch nachvollziehbar sein wer wann und wo was gesagt und getan hat.

47333048Zu oft werden bei Events wie dem G8 Gipfel, der Bilderberg-Konferenz, Vorstandssitzungen, etc. sämtliche Türen zu gemacht. Inhalte und Diskussionen werden  uns vorenthalten, nicht öffentliche Sitzungen sind undemokratisch und gehören verboten. Videomaterial von Vorstandssitzungen sollten öffentlich zur Verfügung gestellt werden, um mit demokratischen Mittel Lobbyismus zu unterbinden.

Die 4. Gewalt in unserem Staat – die Medien – kommen ihrer eigentlichen Aufgabe in keinster Weiße nach, seine Leser Objektiv und Unabhängig über solche und andere Ereignisse zu informieren. Bedingt durch Geschäftsmodelle, die aus der Zeit kurz nach Erfindung des Buchdrucks stammen,  verlieren klassischen Medien immer mehr an Boden. Journalisten Heute, bekommen nicht genug Zeit von ihren Arbeitgebern – um bei der Flut von Nachrichtenmeldungen – auch nur einen ihrer vielen Artikel selbst nach zu recherchieren.

Wir müssen weiter neue Informationsquellen schaffen, unsere Medienhuren hängen an der Nachrichtenticker-Nadel und kommen ohne Hilfe nicht davon weg.

Das Projekt www.internet-manifest.de unternimmt einen Versuch Grundsätze für den Journalismus des 21. Jahrhunderts zu entwerfen. Darin weißt man unter anderem darauf hin, dass Tradition kein Geschäftsmodell ist und die Freiheit des Internets unantastbar ist. Bleibt das Internet in seiner jetzigen Form erhalten, wird der Anteil an Alternative Medien wachsen und das Bewusstsein für individuelle Beschaffung und Bewertung von Informationen entwickelt sich weiter.

Was alles noch Geschehen muss bis es zu einer Reform/Revolution in der Partei, Medien und Unternehmenspolitik kommt, weiß ich nicht. Aber unsere Demokratie kann solange nicht warten!
Wir müssen selbst Aktiv sein. Jeder von uns!
Tut es uns z. B. gleich und schreibt für euch selbst und eure Mitmenschen einen Blog. Erstellt Bild- und Tonmaterial bedeutender Geschehen, berichtet über Vorgänge in Politik, Medien und Wirtschaft. Über zu vieles wird nicht berichtet, um diesen Missstand auszuräumen müssen wir auch ganz neue Wege gehen.
Die Leute von www.mediashed.org sind ein gutes Beispiel für Kreativität in diesem Bereich:
Spy Kiting, Flugdrachen mit Kamera ausgestattet übertragen Videobilder z. B. von abgesperrten Bereichen.

Beim Video Sniffin verschafft man sich zugriff auf die Daten von Überwachungskameras und baut das in eine Aktion mit ein.

Wer von euch weitere Vorschläge hat, her damit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Paperblog

September 2009
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Blog Stats

  • 491,241 hits

%d Bloggern gefällt das: