Archive for the 'MEDIEN' Category

19
Feb
17

Blue Avian Status Update:

22
Sep
12

Chemtrails — neuartige Beweise!

Quelle und Aufforderung zur Stellungnahme: www.chemtrail.de

12
Mrz
12

Thrive Film – Öffentliche Vorführungen dieses außergewöhnlichen Dokumentarfilms

Ein bewegender Dokumentarfilm, den jeder Bürger einmal sehen sollte!
Noch nie hat sich ein Film so eingehend mit der Frage beschäftigt, warum es der Menschheit nicht gelingt zu gedeihen (englisch = thrive) und wer dafür verantwortlich ist, dass immer mehr Menschen durch ständig neue Kriege, Krisen und Katastrophen in ihrer Existenz bedroht werden. Ist das alles Zufall oder steckt da mehr dahinter, als uns Politiker und die Massenmedien erzählen?
THRIVE folgt dem Weg des Geldes und kann durch Dokumente sowie namhafte Zeugen belegen, wie Politik, Wissenschaft, Institutionen wie UNO, WHO, IWF, Banken, Pharma-, Gentechnik-, Lebensmittel- und Medienkonzerne hinter den Kulissen Hand in Hand gegen die Interessen, gegen die Gesundheit und das Wohl der Menschen arbeiten. Viele ahnen zwar, dass die Politik immer mehr von wirtschaftlichen Interessen gesteuert wird, können sich aber kaum vorstellen, welche Pläne hinter verschlossenen Türen tatsächlich verfolgt werden und welche wichtigen Informationen der Öffentlichkeit vorenthalten werden z. B. über revolutionäre Technologien der Energiegewinnung (Freie Energie), über ganzheitliche Naturheilmethoden oder wie unser Finanzsystem tatsächlich funktioniert, in dem die Banken Geld aus dem Nichts erschaffen können und dafür auch noch Zinsen verlangen.
Wer die wirklichen Ursachen für den katastrophalen Zustand unserer Welt verstehen will und nicht mehr länger tatenlos zusehen möchte, wie unser Planet und damit unsere Zukunft von einer kleinen Gruppe einflussreicher Menschen aus Profit- und Machtgier zugrunde gerichtet wird, sollte sich diesen Film ansehen und dessen wichtige Informationen sowie Lösungsansätze weiterverbreiten. Jeder kann etwas tun und ist aufgefordert zu handeln.
Weitere Informationen und Termine der Vorführungen: www.thrive-film.de
31
Jan
11

Musik .. so wie ich mich fühle





07
Apr
10

Offshore Journalismus – Eine Hoffnung für die Zukunft

Die „IMMI – Icelandic Modern Media Initiative“ bringt in diesem Monat ein Gesetzesentwurf im isländischen Parlament zur Abstimmung, mit dem Ziel die weltweit besten Gesetze zum Presse- und Informationsrecht für Island zusammenzufassen.


Was sich in dem einstündigen Wikileaks Vortrag auf dem CCC-Kongress im Dezember 2009 noch sehr utopisch angehört hat, nimmt inzwischen konkrete Formen an. Was die Finanzwelt in der Vergangenheit praktizierte um ihre Machenschaften zu verschleiern und gesetzlich abzusichern, soll nun indirekt als Beispiel für den investigativen Journalismus des 21. Jahrhunderts dienen.

Offshore-Finanzplätze zeichnen sich durch niedrige Steuern, geringe bis keine Finanzmarktaufsicht und spezielle Gesetzes-Paketen aus, welche deren Interessen schützen. Die Idee ist nun ein „Offshore-Himmel“ für Journalisten, Whistleblower und andere anonyme Quellen. Nun werden Gesetzestexte aus Belgien, Schweden, USA, etc. ergänzend miteinander kombiniert und Island aller Wahrscheinlichkeit nach damit zum ersten sicheren Hafen für internationale Medien.

Gehen die Pläne der IMMI auf, erhält Island erhebliche Standortvorteile für Internettechnik und Medien aller Art. Es wäre dann äußerst attraktiv z.B. kontroverse politische Inhalte auf isländischen Servern zu hosten, um sich dem Einfluss Dritter zu entziehen. Speziellen Schutz sollen unter anderem auch die Identität von Quellen und deren Kommunikation mit Journalisten genießen und ungerechtfertigte Klagewellen sollen an der Küste Islands abprallen. Ein weiteres großes Ziel ist es, Geschichtsfälschung vorzubeugen und wichtige Dokumente von historischer Bedeutung, unverändert für die Nachwelt zu erhalten.

Andere Länder könnten dadurch im Erfolgsfall dazu gedrängt werden, ihr eigenes Medienrecht an das Internetzeitalter anzupassen. Tritt Island in naher Zukunft eventuell sogar der EU bei, ließe sich auf diesem Wege dem Lissabon-Vertrag vielleicht doch noch etwas positives abgewinnen.

Den hohen Bekanntheitsgrad von WikiLeaks in Island und das dortige Bewusstsein für die Notwendigkeit solcher Medien, verdanken wir der Finanzkrise. Nachdem WikiLeaks Lohnbücher und andere Dokumente der Kolping Bank (größte in Island) veröffentlichte, konnte sich jeder der ca. 300000 Isländer ein Bild davon machen was hinter den Kulissen ablief.

Auch aktuell sehen wir wieder, wie wichtig die Arbeit solcher Organisationen ist und wir noch viel zu wenige davon haben. Niemand sonst zeigt uns die hässlichsten Fratzen der Kriege die wir und unsere Verbündeten führen.

Dank WikiLeaks haben wir Zugriff auf Dokumente mit Themen wie z.B. Climategate, Bilderberger, Guantanamo Bay, Internet Zensur, uvm.

Die Zeitung „The National“ schrieb im November 2009: „WikiLeaks has probably produced more scoops in its short life than the Washington Post has in the past 30 years”.

Bitte unterstützt Wikileaks, in welcher Form auch immer!

13
Mrz
10

Kongress der unabhängigen Medien vom 01.05-02.05.2010 in Sinsheim

Noch etwas über einen Monat, dann ist es wieder soweit. Die unabhängigen Medien treffen sich vom 01.05-02.05.2010 in Sinsheim zur Vernetzung und zum Erfahrungsaustausch.
Auch dieses Mal, konnten wieder hervorragende Referenten für den Kongress gewonnen werden.

  • Walter K. Eichelburg
  • Michael Limburg
  • Dirk Müller
  • Oliver Janich
  • Michael Mross
  • Gastredner: Volker Hassel Reusing, Michael Weik

Der Schwerpunkt des Kongresses wird die Diskussion mit den Referenten sein, so dass die Vorträge eher kürzer ausfallen und Fragen gestellt werden können, welche vielleicht schon lange unter den Nägeln Brennen.

Das Motto:

”Unabhängige Medien vernetzen und informieren. Gemeinsam für Demokratie und Freiheit”

Beschwert, werden die meisten von uns fast fassungslos verfolgen, wie sich das Land in dem wir leben verändert. Die Bedeutung der unabhängigen Medien,
hat sich allerdings stark erhöht, dieses müssen wir zu nutzen wissen.

Das auf der letzten BCG vorgestellte Portal „Net-News-Express.de“ wurde sehr gut angenommen und es wird im Augenblick  auf Multilingual umgebaut. Dieses Nachrichtenaggregat, hat sich seinen festen Platz in den unabhängigen Medien erobert.

Es gibt noch freie Räume, sie müssen nur genutzt werden.

Niemand hat ein Interesse daran, uns die Freiheit wieder frei Haus zu liefern. Ohne Anstrengungen durch uns, wird sich nichts verändern. Die Zahl derer, welche täglich
versuchen mit Ihren Seiten über den alltäglichen Wahnsinn in der Welt zu berichten, wächst permanent. Dieses alleine, wird aber nicht zum Erfolg führen, denn die Kräfte verpuffen in vielen Fällen einfach durch mangelnde Vernetzung.

Ungefähr die Hälfte der Plätze sind jetzt vergeben, und ab dem 01.04.2010 wird die Anmeldung für Besucher freigegeben, sollte das Anmeldeverhalten ähnlich dem vom letzten Kongress verlaufen, sollte sich wer Interesse hat,  zügig Plätze sichern.

Es wird mit Sicherheit wieder ein sehr interessantes Event und wir freuen uns, vielleicht auch Sie diesemal kennen lernen zu dürfen.

Hier geht es zur Anmeldung: http://2010.bcg2009.de/?page_id=110
Hier geht es zu den Referenten: http://2010.bcg2009.de/?page_id=2
Veranstalter kontaktieren: mailto: admin@bcg2009.de

18
Feb
10

aktion auf lotus-online.de: Online-Flashmob vs. Massenmedien

Gerne würden wir den Onlineredaktionen der Massenmedien einen geschlossenen Besuch abstatten und deren Einladung, die Kommentarfunktion zu verwenden, nachkommen.

Wir werden uns also zum besagten Zeitpunkt alle auf einer Seite einfinden, die kurz vorher im Lotus-Online News-Bereich bekannt gegeben wird. Im internen Netzwerk werden, für alle angemeldeten Mitglieder, Gruppen eröffnen, damit die Themen sauber und Wasserdicht vorbereitet werden können.

Jeder kann dabei mitmachen, auch ohne sich auf dieser Seite explizit anzumelden. Für eine bessere Organisation wird aber eine Anmeldung auf lotus-online.de empfohlen.

Ziel dieser Aktion sollte es sein, den Massenmedien zu zeigen, dass wir mit deren Berichterstattung nicht einverstanden sind. Mögliche Themen sind:

* Uranmunition
* Bilderberg (und andere Roundtabels)
* Climategate / Klimawandel
* False Flag Terror
* Gesundheit

Wir bitten darum stets höfflich zu bleiben. Es wäre schön wenn sich mindestens 100 Leute an dieser Aktion beteiligen würden.

Verläuft diese Aktion erfolgreich, wird sie regelmäßig stattfinden.

Datum/Uhrzeit: 28.02.2010 13:00Uhr

Infos dazu auf: www.lotus-online.de




Paperblog

Juli 2017
M D M D F S S
« Jun    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Blog Stats

  • 487,860 hits