Archive for the '– Gesundheit' Category

04
Apr
17

Guter Morgen Chat: Leben, Mann & Frau, Leben als Frau und Mann, was mache ich?!, …

mannfrau

09:33 Uhr
Guten Morgen  
Ola Chicka, was geht?
Ich bin zuhause. Der kleine schläft noch daher habe ich gerade Zeit.
Wollte mal nach Wildkräutern googeln. Kommst Du am mal mit zum sammeln?
ne hab termine – war dieses jahr noch garnicht wirklich sammeln –
nur naschen  
Der Bärlauch hat schon am 20.3. Knospen gehabt. Was machst Du nochmal beruflich?

ich Helfe, als Lifestyle

...

Weiterlesen ‚Guter Morgen Chat: Leben, Mann & Frau, Leben als Frau und Mann, was mache ich?!, …‘

12
Mrz
17

Blue Avian Satsang?! – 2017/03/08

19
Feb
17

Blue Avian Status Update:

09
Apr
11

Chemtrails – Am 07.04.2011 haben sie über uns gewendet

Ich habe ja auf diesem Blog immer wieder mal über Chemtrails geschrieben und kann jeden nur dazu ermutigen, den Himmel über sich etwas genauer zu beobachten und sich dann selbst eine Meinung zu bilden, ob das tatsächlich nur harmlose Kondensstreifen sind oder ob über unseren Köpfen bereits seit Jahren ein sogenanntes Geoengineeringprogramm (über das immer mehr Wissenschaftler offen sprechen), zu welchen Zwecken auch immer, durchgeführt wird.

Doch als ich am Morgen des 07.04.2011 den Rolladen hochzog, wurde ich Zeuge eines Schauspiels, das ich in dieser Form selbst noch nie erlebt habe und nur von einigen Bildern aus dem Internet kannte. Der Himmel über mir war strahlend blau, doch in südöstlicher Blickrichtung war bereits der ganze Horizont in die bekannte milchig weiße Chemiewolkensuppe getaucht (an die sich viele schon gewöhnt haben und das als etwas ganz normales betrachten). Wie auf Bild 1 sehr gut zu sehen ist, hört der mit Bewölkung überzogenen Teil des Himmels wie mit einem Lineal gezogen plötzlich auf und dahinter ist der Himmel in meine Richtung strahlend blau. Und dann sah ich die typische 2er Formation direkt aus der Wolkensuppe auf mich zufliegen und sie haben genau an der Stelle gewendet, an der die Wolkensuppe aufgehört hat.  Keine 2 Minuten später kam die nächste 2er Formation und hat etwas weiter links von der ersten ebenfalls gewendet. Dieses Spiel hat sich dann in der nächsten Stunde mehrfach wiederholt. Es handelte sich jedesmal um eine 2er Formation aus Flugzeugen und jedesmal war der Wendepunkt im Vergleich zur vorhergehenden Formation etwas weiter nach links versetzt (Bild 2 und 3). Für mich sah das aber nicht nach Zufall aus, sondern als ob hier ein bestimmtes Gebiet systematisch „bearbeitet“ wurde. Die Flugzeuge verschwanden dann irgendwann links aus meinem Blickfeld und die Wolkensuppe zog in den folgenden Stunden dann auch zu uns herüber.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

06
Mrz
11

Es ist an der Zeit, neue Wege zu gehen

Mein letzter Beitrag auf diesem Blog liegt nun doch schon längere Zeit zurück und in dieser Zeit hat sich vieles in meinem persönlichen und beruflichen Umfeld verändert. Ich habe irgendwann den Wunsch verspürt, dass ich nicht nur über die auf diesem Blog behandelten Themen informieren, sondern auch Menschen unterstützen möchte, die neue Wege gehen und Lösungen anbieten. Was lag da näher, als meine eigene Geschichte mit der Schulmedizin und unserem maroden Gesundheitssystem als Anlass zu nehmen,  um andere Menschen zum Nachdenken und Handeln anzuregen.

Ein Hauptgrund, warum immer noch so viele Menschen mit ganzheitlichen Themen bzw. dem vielfältigen Dienstleistungsangebot in diesem Bereich wenig anfangen können, ist sicherlich in den zahlreichen Vorurteilen, Überzeugungen und Glaubensmustern begründet, die in unserer Gesellschaft gegenüber Heilpraktikern, Heilern und ganzheitlichen Therapeuten verbreitet sind (Quacksalber, Scharlatane, Pseudowissenschaften u.v.m.). Das habe ich selbst auch einmal alles geglaubt und mich erst dann ernsthaft damit auseinander gesetzt, als ich auf Grund einer ernsthaften Erkrankung mit dem Rücken zur Wand stand und von der Schulmedizin aufgegeben wurde. Was ich dann erlebt habe, hat mein Weltbild komplett auf den Kopf gestellt und ich musste so einiges von dem über Bord werfen, was ich glaubte über Gesundheit, Heilung und das Leben an sich zu wissen. In vielen Bereichen muss ich heute nicht mehr etwas glauben, sondern weiß es, weil ich es selbst ausprobiert und erfahren habe.

Aus dieser Lebenserfahrung heraus entstand der Wunsch, dass ich anderen Menschen Mut machen möchte, neue Wege zu gehen und habe deshalb das Internetportal und Netzwerk „Treffpunkt Lebensfreunde“ ins Leben gerufen, mit dem ich zum Nachdenken und Handeln anregen möchte.

Der „Treffpunkt Lebensfreunde“ wird seine Aktivitäten aber nicht nur auf das Internet beschränken, sondern auch im wirklichen Leben vielfältige Möglichkeiten bieten, um sich über Behandlungen, Beratungen, Dienstleistungen, Ausbildungen oder Produkte im ganzheitlichen Bereich informieren zu können und organisiert hierzu z. B. …

* Gesprächskreise
* Vorträge
* Messen
* Freizeitaktivitäten wie z. B. Spaziergänge, Wanderungen, Rad- oder Bootstouren
* Frühstücks-Treffen
* u.v.m.

Diese Aktivitäten bieten den Rahmen, um sich in einer lockeren und ungezwungenen Atmosphäre begegnen, informieren und über alle Themen rund um ganzheitliche Gesundheit und bewusste Lebensgestaltung austauschen zu können. Hier muss sich niemand Sorgen machen, dass er mit seinen Fragen oder Themen nicht ernst genommen wird, denn vielen von uns erging es doch einmal genauso und wir wissen wie es ist, wenn man niemand in seinem Umfeld hat, mit dem man über bestimmte Dinge reden kann. Deshalb bietet der Treffpunkt Lebensfreunde auch die Gelegenheit mit Menschen ins Gespräch zu kommen, die z. B. als Heilpraktiker/in, Heiler/in, Therapeut/in, Gesundheits-, Ernährungs- oder Lebensberater/in tätig sind und die sich den vom „Treffpunkt Lebensfreunde“ organisierten Aktivitäten nach Lust und Laune anschließen können.

Vielleicht erleichtert diese Art der Begegnung bei vielen Menschen die Entscheidung, ob sie nicht doch einmal ganzheitliche Behandlungs-, Beratungs-, Dienstleistungs-, Ausbildungs- oder Produktangebote in Anspruch nehmen möchten und für die Dienstleister in diesem Bereich ist das die ideale Gelegenheit, um über das persönliche Gespräch neue Kunden/Klienten zu gewinnen.

Schaut doch einfach mal vorbei unter: www.treffpunkt-lebensfreunde.de

23
Nov
09

Stammtisch Stuttgart – Vortrag: Werner Hanne – Herzloser Tod 26.11.2009

„Herzloser Tod“

Organspende – einmal kritisch betrachtet

Zur Zeit wird massiv in allen Medien, in Vorträgen und auf Veranstaltungen für eine Organspende mit der Begründung geworben, sie diene „einer guten Sache“. Die wahren Hintergründe, die sich bei näherer Betrachtung als erschreckend darstellen, werden nie erwähnt. In dem Vortrag werden mit vielen Beispielen und Beweisen diese Fakten offengelegt.

Themenbereiche des Vortrags:

– Hirntod
. Definition und Kriterien

– Woher stammen die Organe?
. Organentnahme
. Organhandel
. Organraub
. Organtourismus

– Gedanken zu dem Wort „Organspende“

– Das Leben des Organ-Empfängers
. Medizinische Abhängigkeiten
. Schuldgefühle
. Veränderungen in der Persönlichkeit
. Wissenschaftliche Erkenntnisse

– Das Leben von Angehörigen des Organ-Spenders

– Wer hat ein Interesse an immer mehr Organtransplantationen?

– Wie sieht die geistige Welt die Organtransplantation?

– Wie sieht die Seele lebensverlängernde Maßnahmen?

– Was kann man tun?
. Gesetzliche Regelungen in Europa
. Organspendeausweis
. Widerspruch gegen Organspende

Organ-Entnahmen an Falun-Gong-Praktizierenden in China

Da wir parteienunabhängig sind und nicht von Werbeträgern oder anderen Sponsoren unterstützt werden, ist es unumgänglich, für diese Veranstaltung einen Unkostenbeitrag von 5 Euro pro Person zu erheben.

Kostenbeitrag: 5€
Zeitlicher Ablauf:
Einlass 18:30

18:45 Uhr Begrüßung und Vorstellung des Stammtisches
19:00 Beginn Vortrag: „Herzloser Tod“
Im Anschluss „Runder Tisch“

Quelle:

Stammtisch Stuttgart

18
Nov
09

Vortrag: Viren, Panik und Profite – Michael Leitner über das Impfen

Zurück zu Vorträge & Interviews


Vortrag auf YouTube ansehen

Dauer: 1:31:06

Sprache: deutsch

Beschreibung:

Organisiert vom Stammtisch Stuttgart und bearbeitet von Nuoviso

Michael Leitner spannt in seinem Vortrag einen weiten Bogen von Zivilisationserkrankungen, die als Infektionskrankheit umdefiniert werden, über Impfungen, deren wirksamer Bestandteil aus toxischen Zusatzstoffen besteht bis hin zur aktuellen immunologischen Grundlagenforschung. Weitere Themen sind die Infektion der Massenmedien durch die „Schweinegrippe und die Vergiftung landwirtschaftlicher Produkte durch die Blauzungen-Zwangsimpfung.

Eigentlich ist das Wissen über effiziente Therapien von Tumor- und Immunproblematiken auch in der westlichen Medizin vorhanden. Doch da die Strategien der Pharmakonzerne durch den Aktienmarkt beeinflusst werden, steht das Heilen von chronisch Kranken im Widerspruch zum Streben nach immer weiter steigenden Gewinnen. Das trägt mitunter absurde Früchte: Am Beispiel der nunmehr angeblich von Viren verursachten Fettsucht erläutert Leitner, wie einfach es heutzutage ist, eine „Seuche zu konstruieren und mit Hilfe der Medien zu verbreiten.

Im Prinzip ist das Pharma-Marketing folgendes: Man erfindet einfach eine Hölle voller absolut tödlicher Viren und bietet als ‚Schutzimpfung dagegen den Ablassbrief in Form einer ärztlichen Verordnung an!

Zurück zu Vorträge & Interviews




Paperblog

Mai 2017
M D M D F S S
« Apr    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Blog Stats

  • 483,965 hits